CHELTENHAM ART GALLERY AND MUSEUM - THE WILSON GROßBRITANNIEN

Aufbewahrungslösingen ermöglichen öffentlichen Zugang

“Bruynzeel hat uns geholfen Kollektionen zu erschließen die früher für die Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden konnten.”

Caroline Willatt, Collections Team Leader, Cheltenham Art Gallery and Museum

Die Cheltenham Art Gallery stammt aus dem Jahr 1898. Damals schenkte der dritte Baron de Ferrieres, ein ehemaliger Bürgermeister und abgeordneter von Cheltenham, der Stadt 43 Gemälde. Die meisten Werke stammten aus Belgien und aus den Niederlanden. Zugleich spendierte er £1,000 für den Bau einer Gallerie worin die Kollektion ab 1899 ausgestellt wurde. In 1970 entstand ein Museum neben der Gallerie.

Anfang der 2000er Jahre entstand, im Zusammenhang mit dem Ziel eine unabhängige Stiftung zu werden, der Bedarf einer Änderung der Unterkünfte. Mit Hilfe verschiedener Wohltätigkeitsvereine und der Heritage Lottery konnte ein neues Gebäude und ein Anbau realisiert werden. Dadurch wurde es möglich der Öffentlichkeit einen größeren Teil der Kollektionen zu zeigen. In 2007 wurde ein nationaler Architektenwettbewerb für den Anbau durch RIBA Competitiones ausgeschrieben. Das Architekturbüro Berman Guedes Stretton wurde daraufhin durch den Cheltenham Brought Council beauftragt. In 2012 wurden 1.250m2 extra Fläche realisiert. Damit entstand mehr Platz für die Gallerie, Bildungsräume, ein öffentlich zugängliches Archiv, sowie ein Cafe und Geschäft. Ab der Neueröffnung in 2013 ist das Kulturzentrum unter dem neuem Namen The Wilson bekannt.

Lagerlösungen in hochwertiger Qualität
Bruynzeel Storage Systems gewann die Ausschreibung für die Ausstattung des neuen Anbaus. Zusammen mit den Architekten wurde die optimale Lösung gesucht womit The Wilson seine Sammlungen erschließen konnte.

Der Auftrag war ein öffentlich zugängliches Depot zu gestalten worin Besucher verschiedene Sammlungen betrachten und Mitarbeiter die Kollektionen einfach erreichen können um die Kollektionen zu wechseln. Bei der Auswahl der Lagertechnik wurde Flächeneffizienz und Sicherheit besonders berücksichtigt. Mobile Regale, Gemäldeverschiebeanlagen und spezielle Displayschränke wurden schließlich ausgewählt und installiert.

Sichere Schrankdisplays für die Gallerie
Im öffentlichen Bereich befinden sich große Bücherregale mit 6 Schubladen und 1500mm breite Glastüren. Mitten im Raum stehen 6 Schubladenschränke mit Glass deckel. Das Glass gestaltet eine staubfreie Umgebung und beschützt dadurch die Sammlungen.

Eine flexible Lösung
„Bruynzeel hat uns geholfen Zugang zu Sammlungen zu ermöglichen, die sonst nicht für die Öffentlichkeit erreichbar gewesen wären“, sagt Caroline Willatt, Collections Team Leader at The Wilson. „Unsere Räumlichkeiten sind viel flexibler. Wir haben jetzt die Möglichkeit Präsentationen auf einfache Weise zu ändern und Kollektionen zusammen zu bringen auf eine Art wie das früher nicht möglich war.“

„Das sogenannte Papier Archiv zeigt wechselnde Kollektionen von z.B. Edward Wilson und Familie, von der Geschichte von Cheltenham, sowie Kunst und Handwerkliche Gegenstände und vieles mehr. Die Besucher haben besonderen Spaß daran die Schubladen zu öffnen und die darin gelagerten Gegenstände zu begutachten“, erzählt Caroline.

Multifunktionelle Räumlichkeiten
„Durch einen cleveren Entwurf half Bruynzeel uns unsere Ambitionen zu verwirklichen und haben wir jetzt Platz für Forscher, Präsentationsmöglichkeiten und Lagerung in öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten, sagt Caroline.