DAS INGRES MUSEUM, FRANKREICH

Der ehemaligen Bischofspalast von Montauban, das heutige Museum Ingres, diente während des Zweites Weltkriegs als Versteck für viele Werke aus dem Louvre-Museum, darunter auch die berühmte Mona Lisa. Heute widmet sich das Museum dem Maler Jean Auguste Dominique Ingres und dem Bildhauer Édouard Bourdelle.

Vor einigen Jahren wurde ein neues Depot errichtet. Ein idealer Zustand, denn die neuen Lagerräume konnten von Anfang an effizient eingerichtet werden. Eine wichtige Anforderung war, die unterschiedlichen Kollektionen des Museums sicher und übersichtlich lagern zu können.

Man entschied sich schliesslich für ArteStore Terra und nicht bewegliche Gemäldegitter von Bruynzeel. Der große Vorteil der Ausziehbaren Rahmen ArteStore Terra ist, dass die Werke einfach zu erreichen sind, während die verfügbare Bodenfläche effizient genutzt wird.