STEDELIJK MUSEUM AMSTERDAM, NIEDERLANDE

Am Ende des neunzehnten Jahrhunderts wurden in kurzer Zeit, rund um den heutigen Museumplatz in Amsterdam, drei große kulturelle Gebäude errichtet: das Reichsmuseum (1885), das Konzertgebäude (1888) und das Städtische Museum (1895). Die Fassade und das Türmchen des Städtischen Museums erinnern an die Niederländische Renaissance im sechzehnten Jahrhundert.

Die Innenräume wurden im laufe der Jahre regelmäßig modernisiert und an die Anforderungen der Zeit angepasst. Das Museum verfügte jedoch nicht über genügend Platz um die wichtigsten Werke aus der Kollektion dauerhaft zu zeigen. Die Kollektion war in mehr als einhundert Jahren enorm gewachsen und die Depot- und Arbeitsräume platzten aus allen Fugen.

In Amsterdam West wurde daher ein zentrales Depot in Betrieb genommen. Dieses Depot wurde mit verschiedenen Aufbewahrungssystemen sicher und flächeneffizient eingerichtet zur optimalen konservierung der Kollektion.

Bruynzeel Storage Systems lieferte dazu: Palettenregale, Kragarmregale, ArteStore Terra Gitteranlagen, mobile Regale und Teppichgestelle.