UNIVERSITÄTBIBLIOTHEK HAMBURG, DEUTSCHLAND

Umbau der Fachbibliothek Sozialwissenschaften
Im dritten Stockwerk des „Pferdestalls“, einer ehemaligen Betriebstätte eines großen Fuhrunternehmens, befindet sich die Bibliothek der Sozialwissenschaften der Universität Hamburg. Die Bibliothek wurde in 2012-2013 erneuert und auf die Bedürfnissen moderner Nutzer abgestimmt.

In einer offenen Studienlandschaft stehen Freihandregale, die zum Teil kleine, abgetrennte Bereiche für individuelles Arbeiten bilden. Unterschiedliche Lernwelten ermöglichen den
Bibliotheksnutzern stilles und konzentriertes Arbeiten, je nach eigener Vorliebe.

Bruynzeel lieferte die Bibliotheksregale für den öffentlichen Bereich im 3. Obergeschoss und die mobilen Regale für das Bibliotheksmagazin im Keller.

In den beiden Lesesälen wurden weiße Sysco®-Regale aufgestellt, die der Bibliothek eine helle Ausstrahlung verleihen. Einige Regale wurden mit Präsentationsfächern für Fachzeitschriften ausgestattet.

Die Kompaktregalanlage im Kellermagazin, bedienbar mit Handrad, bietet Platz für den weniger nachgefragten Literaturbestand, der per Bestellung geordert werden kann.

Mit der neuen offenen Gestaltung wurden die vormals kleinteiligen Raumstrukturen zugunsten einer zeitgemäßen Weitläufigkeit optimiert. Trotz der Erneuerungen konnte der Charakter der hohen Räume des Altbaus besonders herausgearbeitet und somit erhalten bleiben.

Die Fachbibliothek Sozialwissenschaften ist bei ihren Nutzern außerordentlich beliebt.

Die für Bibliotheken im klassischen Sinne untypische Aufstellung der Regale – teilweise als Raumteiler- fördert konzentriertes und ruhiges Lernverhalten. Die einladend helle und freundliche Atmosphäre, nicht zuletzt dank der weißen Bibliotheksregale, wird auch von den Mitarbeitern der Bibliothek sehr geschätzt.