UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK VON WEST LONDON, GROßBRITANNIEN

Eine moderne Bibliothek im herzen der Universität

“Mobile Regale waren eine essentielle Lösung um die verfügbare Fläche flexibel nutzen zu können.”

Julian Roland, Head of Customer Experience, Library Services, Universität von West London

Die neue Paul Hamlyn Bibliothek der Universität von West London befindet sich im Herzen des Geländes und wurde im September 2015 fertiggestellt. £50.000.0000 wurden ausgegeben um das Gebäude zu sanieren und ein Atrium mit moderner Glasfassade zu realisieren.

Die Universität wollte eine moderne und flexible Bibliothek für die Studenten und Mitarbeiter gestalten. Julian Roland war ein wichtiges Mitglied des Projektteams und hat geholfen die Pläne für die Bibliothek zu entwickeln. “Die erste Aufgabe die ich erfüllte, war eine Einschätzung zu machen von der benötigten Kapazität für die Regale”, sagt er. Roland und sein Team versuchten zu berechnen wie viel m1 Fläche die Bücherkollektion der Universität benötigt. “Wir haben sehr systematisch überlegt, was wir pro Fachboden lagern könnten.“

“Wir wussten das wir einen zuverlässigen Lieferanten benötigen würden. Bruynzeel’s Erfahrung und Kenntnisse waren die wichtigsten Faktoren in unserer Entscheiding für eine Zusammenarbeit.“

Tim Wales, Director of Library Services, Universität von West London

Das Ziel: 75 % der vorhandenen Fläche nutzen
Das Projektteam begann mit der Einteilung der Bodenfläche. Sie nutzen dazu die Dewey-Klassifikation und sorgten dafür, dass natürliche und logische Freiflächen entstanden.
“Wir haben auch damit gerechnet, dass wir zukünftig wahrscheinlich ausbreiten möchten und daher nur 75% der Fläche fest verplant.“

„Wir arbeiteten mit einer festen Deadline. Um uns herum waren die Bauarbeiter aktiv und in den letzten Tagen vor der Eröffnung haben wir mit Helmen auf und Handschuhen an, die Bücher in die Regale gestellt. Obwohl wir zwischendurch ein wenig gezweifelt haben ob unsere Berechnungen stimmten, hat sich zum Glück ergeben das alles fast perfekt geplant war.”

Studentenbefragung
Tim Wales – Director of Library Services – startete in seiner Position nachdem die Bauarbeiten bereits begonnen hatten. “Jedoch musste die definitive Einrichtung noch fertig gestellt werden”, sagt er. “Das war eine gute Zeit um die Pläne noch mal zu evaluieren und Ideen von Studenten einzubringen.”

Wales entschied sich, die in Glasgow situierten Planer von Nomad RDC in das Projekt mit einzubeziehen. Nachdem die Studenten befragt wurden, konnten die Planer Aufgrund der Resultate und eigenem Fachwissen Ihre Empfehlungen für die Einrichtung der Bibliothek mit dem Projektteam teilen.

Eine Kombination von verschiedenen Studienflächen
„Es war von Anfang an klar, dass die Studenten Bedarf haben an verschiedenen Zonen”, sagt Roland. “Die Studenten die mit in die Planung einbezogen wurden bestätigten, dass man eine Kombination von ruhigen und sozialen Zonen bevorzugt.“

Nomads Plan um verschiedene Zonen für verschiedene Bedürfnisse innerhalb der Bibliothek zu realisieren, resultierte in 3 Etagen mit den Themen: Wasser, Berge und Wälder. “Der Gedanke dahinter ist, dass die lauteste Etage sich unten befindet und das es immer stiller wird, wenn man weiter rauf geht”, sagt Roland. “Es wird auf jeder Etage deutlich angegeben wie die Etage zu nutzen ist. Um die Regeln zu kommunizieren werden Regale, Möbel und Schilder eingesetzt.”

Ein weiteres wichtiges Thema bei der Planung war die Notwendigkeit um mehr Bücher und Medien lagern zu können, ohne das Design und die Studienflächen zu komprimieren.
“Wir wussten schon immer, dass wir mobile Regale nötig haben würden um mehr Platz zu gewinnen”, sagt Roland. “Die Regale waren unverzichtlich wenn es darum ging flexible Räume zu gestalten.”

Mobile Regale für mehr Flexibilität
Bruynzeel lieferte die mobilen Regale, die in den öffentlichen Bereichen der Bibliothek stehen, und die sowohl durch das Personal als durch die Studenten genutzt werden. In den Regalen wird doppelt soviel gelagert als in nicht beweglichen Regalen auf der gleichen Bodenfläche.

“Nachdem wir beschlossen hatten mobile Regale zu nutzen um mehr Arbeitsplätze und verschiedene Zonen zu gestalten, wussten wir das wir einen erfahrenen Lieferanten mit in die Planung einbeziehen sollten“, sagt Wales.

Insgesamt hat Bruynzeel 2 Km Regale geliefert; 680 m mobile Regale und 1.990 m stationäre Regale, alle ausgerüstet mit Frontpaneelen in einem Design von Nomad.

Die Regale haben dazu beigetragen eine moderne Umgebung zu gestalten, die den Anforderungen moderner Studenten entspricht. Heutzutage bietet die Bibliothek 780 Arbeitsplätze, 3 Computer-Klassenzimmer und 155 weitere Arbeitsplätze mit Computer.

“Es gefällt mir sehr gut, dass die Bibliothek nicht beschränkt wird durch die Wände“, sagt Roland. “Die Studenten können sich frei bewegen und die verschiedenen Räume sind miteinander Verbunden durch das Design.“

Die Zukunft sieht positiv aus. Studenten haben momentan schon 24 Stunden pro Tag Zugang zur Bibliothek und es gibt weitere Pläne um ein Archiv zu gestalten.