fbpx
Die Technik und die Ansprüche der Kunden haben die Funktion von Bibliotheken stark verändert. Moderne Bibliotheken entwickeln sich immer mehr zum Treffpunkt der Gemeinschaft. Sie kümmern sich um Leseförderung, entwickeln medienpädagogische Programme und organisieren Kulturveranstaltungen. Sie helfen den Nutzern Ihren Weg zu finden durch die zunehmend unübersichtliche Vielfalt an Informationsmöglichkeiten. Sie arbeiten hart daran sich den Änderungen der Zeit anzupassen. Aber was ihre Nutzer immer stärker nachfragen, können Bibliotheken nur bedingt anbieten: die Ausleihe von E-Books.

Die rechtlichen Gegebenheiten sorgen momentan dafür das Bibliotheken nur die E-Books zur Ausleihe anbieten, bei denen der Verlag sein Einverständnis gegeben hat. Manche Verlage haben ernsthafte bedenken bezüglich der Ausleihe von E-Books durch Bibliotheken. Sie haben Angst das Leser keine E-Books mehr kaufen werden, wenn Sie für weniger Geld ausgeliehen werden können. Bibliotheken dahingegen fürchten das, wenn Sie nicht mehr alle Informationsquellen ungehindert zur Verfügung stellen können, Sie in Zukunft „reine Buchmuseen“ werden. Wir von Bruynzeel Storage Systems sind der Meinung das Bibliotheken auch im nächsten Jahrhundert noch allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stehen sollen, zum lernen, forschen und zur persönlichen Entwicklung. Daher unterstützen wir die EBLIDA-Petition worin „die EU aufgefordert wird, ein präzises, aktualisiertes Urheberrecht zu entwickeln, das Bibliotheken erlaubt, E-Books zu erwerben, zu verleihen und dafür den Autorinnen/Autoren und Rechteinhaberinnen/Rechteinhabern eine angemessene Vergütung zu erstatten. Ein aktualisiertes Urheberrecht sollte den Bibliotheken ermöglichen, ihre Dienstleistungen weiterhin zugunsten aller europäischen Bürgerinnen und Bürger anzubieten, so wie es auch im Bereich der gedruckten Bücher der Fall ist.“