Ein Proof of Concept der flexiblen Möbelwand, die ein gemeinsames Innovationsprojekt von Bruynzeel Storage Systems, Tengbom und OBOS ist, wurde in einer der kleinsten Wohnungen von OBOS in Schweden installiert.

Lesen Sie mehr über die flexible Möbelwand

Der Testzeitraum

Im Frühjahr 2021 hatten die Menschen in Trollhättan, Schweden, die Möglichkeit, die flexible Möbelwand in einer der Wohnungen von OBOS zu testen. Die Probanden durften die flexible Möbelwand über Nacht ausprobieren. Sie sollten die flexible Wand vollständig nutzen und alle Funktionen testen und erproben können.

„Wir wünschten uns eine vielfältige Testgruppe und dachten, dass ein Living Lab die beste Lösung wäre. Außerdem wollten wir, dass sie etwas mehr Zeit haben, um die Vor- und Nachteile der Wand kennenzulernen und sie nutzen zu können. Wir wollten sehen, ob dies ein Produkt ist, das wir vermarkten können.“

Mathias Karlstad

Forschungs- und Entwicklungsleiter , OBOS

obos_urban-living
flexiblen-mobelwand_1_micro-housing

Geräumigere Wohnung

91 % empfanden die Wohnung dank der flexiblen Möbelwand als geräumiger.

„Es ist erstaunlich, wie wenig Quadratmeter einem Raum hinzugefügt werden müssen, damit er sich geräumiger anfühlt“ – Anonym

„Zurzeit lebe ich in einer kleinen Wohnung, die etwa so groß ist wie diese. Aber diese Wohnung wirkt viel größer.“ – John Andersson, Architekturstudent

flexiblen-mobelwand_urban-living
flexiblen-mobelwand_micro-housing
flexiblen-mobelwand_tiny_housing

Verwendung der flexiblen Möbelwand

Vor der Ankunft in der Wohnung erhielten die Teilnehmer ein Begrüßungsschreiben mit einem Anleitungsvideo der flexiblen Möbelwand, die sowohl über eine Fernbedienung als auch über eine Benutzeroberfläche bedient werden kann.

36 % fanden es sehr einfach, die flexible Wand zu benutzen

36 % fanden es schwierig, die flexible Wand zu benutzen

Sicherheitsvorrichtungen schützten die Benutzer und die Wand vor Bewegungen, wenn das Bett nicht vollständig herunter- oder hochgeklappt war. Die daraufhin angezeigte Fehlermeldung reichte nicht aus, um zu erklären, was passiert war.

„Sobald ich verstanden hatte, wie die Möbelwand funktionierte, fühlte sich das Ganze sehr einfach an. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie zu einem selbstverständlichen Bestandteil des täglichen Lebens wird.“

John Andersson

Architekturstudent

Verbesserungen

Da es sich um eine Demo handelte, erhielten wir viele gute Ideen, wie die flexible Möbelwand verbessert werden kann. Es ging um alles, vom Design bis hin zu funktionalen Verbesserungen. Beispiele dafür sind die Platzierung des Lichtschalters, die Verwendung von dimmbaren Lampen, die Verbesserung der Bettfüße, die Integration einer Fernbedienung in die Benutzeroberfläche, die Verbesserung der Art und Weise, wie das Bett zusammengeklappt wird usw. 

„Es war interessant, die Interaktion der Nutzer zu sehen. Es gibt eine Menge neuer Ideen. Es handelt sich um einen fortlaufenden Prozess, aber ich bin ziemlich sicher, dass wir eine einfach zu bedienende, zu erstellende und zu implementierende Lösung gefunden haben, die den Nutzern viel bringen kann.“

Joao Pereira

Head architect High 6 project, Tengbom

Hören Sie, wie Joao Pereira über das flexible Möbelwandprojekt spricht